Aroha Wine

Sustainable Winegrowing New Zealand (SWNZ) ist weithin als ein weltweit führendes Nachhaltigkeitsprogramm anerkannt. Es wurde 1997 ins Leben gerufen und war das erste nationale Nachhaltigkeitsprogramm in der globalen Weinindustrie. Heute erfüllen über 98 % der in Neuseeland erzeugten Weine die SWNZ-Richtlinien.

Für neuseeländische Winzer und Traubenproduzenten bedeutet Nachhaltigkeit, den Verbrauchern großartige Weine zu liefern und gleichzeitig die natürliche Umwelt, die lokale Wirtschaft und die beteiligten Gemeinden zu unterstützen. Es handelt sich um einen ganzheitlichen Ansatz für den Weinbau, der Richtlinien für die Bewirtschaftung von Weinbergen enthält. Dazu gehört auch Kaitiakitanga – das Māori-Konzept der Bewahrung und des Schutzes der Umwelt.

Wir sind stolz darauf, sagen zu können, dass alle Weine in unserem Weinkeller nachhaltig nach den Richtlinien von „Sustainable Winemaking New Zealand“ produziert werden.

Wir tun unser Bestes, um so umweltfreundlich wie möglich zu sein. Wir verwenden Verpackungen wieder und recyceln, wo wir können – und wir beteiligen uns an den Kosten für das Recycling der von uns importierten Flaschen. Unsere Verpackungen sind biologisch abbaubar, auch die grünen Verpackungspellets. Das Klebeband hingegen ist nicht biologisch abbaubar, also entfernen Sie es bitte, bevor Sie die Kartons recyceln!

Wir haben unsere Logistikpartner mit Sorgfalt ausgewählt – Fiege übernimmt den Versand über lange Strecken:

«Wenn man Logistik richtig machen will, kommt man um Nachhaltigkeit nicht herum. Das Ziel von Fiege ist es, unseren Kunden möglichst effiziente Dienstleistungen anzubieten. Um dies zu erreichen, legen wir Sendungen zusammen, verbessern die Nutzung unserer Flächen, optimieren den Energie-Fußabdruck unserer Gebäude oder entwickeln sogar intermodale Transportarten…»

Für nationale Lieferungen nutzen wir die Firma Planzer, die das bestehende Schienennetz nutzt, um einen Großteil der Lieferstrecke zurückzulegen.
«Nur eine intakte Umwelt kann Nachhaltigkeit bedeuten, also kümmern wir uns um sie. So werden beispielsweise 60 % aller unserer Lieferungen auf der Langstrecke mit CO2-neutralen Zügen durchgeführt. Die letzte Meile der Warenlieferung erfolgt dann per Elektro-LKW oder Cargobike…»

Wir sind immer auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten – lassen Sie es uns wissen, wenn Sie Vorschläge haben!

Der Elefant im Raum…
Wussten Sie, dass der Transport nur 22 % der Kohlenstoffemissionen bei der Weinherstellung ausmacht?

Die Anwendung des Konzepts der «Lebensmittelmeilen» auf Wein berücksichtigt weder die Emissionen noch die ökologischen und sozialen Auswirkungen der Weinproduktion. Der Begriff «Food Miles» wird gelegentlich mit dem Begriff «Nachhaltigkeit» gleichgesetzt, berücksichtigt aber nicht die Vorteile nachhaltiger und effizienter Verfahren im Weinberg und bei der Weinherstellung. Es gibt immer mehr Belege dafür, dass Neuseeland in der Lage ist, seine Produkte effizienter und mit größerer Sicherheit in Bezug auf die Nachhaltigkeit der Wertschöpfungskette (einschließlich Umweltauswirkungen und Ausbeutung von Arbeitskräften) auf internationale Märkte zu liefern als viele lokale Märkte, und zwar auf der Grundlage eines verbesserten Verständnisses der Emissionen und anderer Nachhaltigkeitskennzahlen in der gesamten Wertschöpfungskette.